LGB V10 C mit Massoth-Entkuppler: So funktioniert’s

Wird es eine unendliche Geschichte oder ist der rangierfreudige Digital-Modellbahner endlich am Ziel seines Programmierens angekommen? Es geht um die Einbindung der Massoth Rangierkupplung an den mfx-Decoder in der Harzbahn-Diesellok V10C von LGB im DCC-Protokoll.

Das hardwareseitige Aufrüsten der kleinen Rangierdiesel V 10C von LGB mit den automatischen Entkupplern von Massoth – inzwischen ersetzt durch das verbesserte, als „Rangierkupplung“ bezeichnete Nachfolgeprodukt – bereitete von Beginn an Probleme, wenn man unter DCC die Ausgänge AUX4 und AUX5 programmieren wollte, um die Elektronik des Entkupplers anzusteuern. LGB verwies auf die hauseigene Zentrale CS3, aber das brachte die DCC-Fahrer nicht weiter. Dank Hinweise engagierter Leser und deren zutreffenden Tipps wurde mit Unterstützung des Teams von Massoth ein funktionierender Programmiervorschlag erarbeitet und im GBP 1/2021 veröffentlicht.

Diese Programmierung ist nun bei in einer neueren Serie der ausgelieferten Lokmodellen nicht mehr zielführend. Mehrere Leser haben nach Montage der Entkuppler und Programmierung der beiden Steckplätze AUX4 und AUX5 nach unserem Vorschlag festgestellt, dass die Kupplungshaken nach Betätigung der F-Taste nach unten und ohne Verzug gleich wieder nach oben fahren (GBP 6/2021, Seite 9). In Kooperation mit Massoth können wir nun eine Lösung vorstellen, worüber auch in der aktuellen Ausgabe 1/2022 des Gartenbahn Profi berichtet wird. Die Liste der CV-Werte kann hier heruntergeladen werden. Die GBP-Redaktion dankt dem Massoth-Entwicklerteam für die freundliche und kompetente Unterstützung.

Wer sich die Mühe macht und den in der früheren GBP-Ausgabe 1/2021 veröffentlichten Vorschlag mit der aktuellen Liste aus GBP 1/2022 vergleicht, wird feststellen, dass lediglich der erste Teil, beginnend mit den zwei CVs 132 und 136, geändert werden muss. Statt bisher nur zwei CVs werden an dieser Stelle sechs CVs programmiert. Die restlichen FünferBlöcke, beginnend mit jeweils CV33, sind unverändert geblieben. Diese Programmierung funktioniert – soweit uns bis jetzt bekannt ist – bei allen bisher verfügbaren V10C-Modellen von LGB und mit allen Entkupplern von Massoth, also dem automatischen Entkuppler (8414002) und mit der neuen Rangierkupplung (8442000).

Wenn man sich mal vertippt hat…

Abschließend ein wichtiger Hinweis: Sofern man sich –was durchaus vorkommen kann – bei der Programmierung versehentlich vertippt hat, funktioniert die Programmierung nicht. Ein Reset des Decoders auf Werkseinstellungen (CV 8, siehe Anleitung der Lok) erlaubt dann einen Neubeginn der Programmierung.

Die Funktionstasten F2 (Bremsenquietschen aus) und F9 (ABV aus) wurden für unseren Programmiervorschlag nicht nur wegen der ursprünglichen Belegung ausgewählt. Ein Umprogrammieren der Tasten ist sehr problematisch. So sind bei den Lichtfunktionen beispielsweise für sechs schaltbaren Funktionen 23 Verknüpfungen im Decoder hinterlegt. Eine einzige Änderung in diesem Bereich kann Auswirkungen auf die restlichen Funktionen haben. Wir können daher nur empfehlen, bei der vorgeschlagenen Tastenbelegung keine Veränderungen vorzunehmen. bs