24. Februar 2024

Modellbahn Fahrzeuge

Modellbahn Fahrzeuge

GartenBahnSchmiede: Zubehör für Österreich

GartenBahnSchmiede, der Kleinserienhersteller aus Österreich mit vorwiegendem Bezug zur österreichischen Schmalspurbahn, hat bereits 2023, passend zum 125-jährigen Jubiläum der Pinzgauer Lokalbahn ein vorbildgetreues Modell des B4-Personenwagens als Bausatz vorgestellt. Aber man hat auch alle Besitzer der vierachsigen ÖBB-Personenwagen (der mit den eingezogenen Türen) im Blick und bietet verschiedene Zubehörteile zur Verfeinerung an. So sind für den B4-Wagen Tür-Griffstangen gerade und gerundet verfügbar, außerdem Trittgitter, Steckdosen, Adapter mit Bosnapuffer, Bremsschläuche, Zugschlusshalter, Heizschläuche und alle ÖBB B4 Nummern als Nassschiebebilder.  Als Drehgestelle stehen auch zwei Diamond-Typen zur Auswahl, wie beim Vorbild eingesetzt wurden (Baujahr-Typen 1908 und 1912).  Dazu passend sind aus Edelstahl gefertigte Wagenachsen im Durchmesser 26,5 mm (Vorbild 60 cm) erhältlich.

Weiterlesen
Modellbahn FahrzeugeNeuheiten

Boerman: Der Vorläufer des Löschwasserwagens

Das Rätselraten und auch Zweifeln um das Vorbild des neuen Kesselwagenmodells von Modelbouw Boerman hat der Hersteller nun selbst beendet. Eigentlich wollte Lammert Boerman zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht preisgeben, welche Variante des zweiachsigen Fahrzeugs später nachfolgen wird. Doch um klarzustellen, dass der schlanke Kesselwagen ein maßstäbliches Modell ist, schieben auch wir hier die Auflösung zu unserer Meldung vom 15. Januar nach. Bei den Harzer Schmalspurbahnen haben drei Exemplare zweiachsiger Kesselwagen überlebt. Alle drei Regelspurwagen sind verschieden, ihre Herkunft größtenteils unklar, resümiert Lammert Boerman seine Recherchen. Allen drei Wagen gemeinsam ist, dass sie heute als mobile Wassertanks für die Waldbrandbekämpfung dienen. Die Wagen sind für diese Aufgaben weitgehend angepasst worden,

Weiterlesen
Modellbahn FahrzeugeRhBSchmalspurbahnen

Von Graubünden ins Brohltal: Die D4 kehrt zurück

Aktualisierung: Aufgrund von Transportverzögerungen wird die in Landquart verladene D4 erst in den frühen Morgenstunden des Freitag, 17. November, in Brohl eintreffen, da der Schwertransport nur nachts fahren darf. Er müsste nach unserer Kenntnis Brohl vor 6 Uhr morgens erreichen. Man muss schon sehr früh aufstehen, um einem besonderen Ereignis live beiwohnen zu können: Es handelt sich um die Heimkehr der meterspurigen Diesellok D4 ins Brohltal, die seit den späten 1980er Jahren als 241 bei der RhB eingesetzt war. Nicht auf der Schiene, sondern auf einem Straßen-Schwertransport wird sie den Umladebahnhof Brohl-Lützing am linken Rheinufer erreichen, die Planungen gehen von einem Eintreffen gegen 7.30 Uhr aus, da bricht das Tageslicht

Weiterlesen
InnolutionsModellbahn FahrzeugeNeuheiten

FO-Balkonlok von Innolutions: Zahnrad als Option

Es sind inzwischen mehr als 40 Jahre vergangen, seit die HGe 4/4 I 31-37 ihren Abschied von der legendären und heute mit Dampf betriebenen Furka Bergstrecke nahm. Von der als „Balkonlok“ bekannt gewordenen Loktype sind heute noch die Exemplare 32 und 36 erhalten geblieben. Die frontseitigen Zugänge zu den Führerständen über vorgelagerte Plattformen haben die Balkonloks auch bei Garten-Modellbahnern beliebt und begehrt gemacht, seit sie als Metallmodell von Kiss erschienen ist. Aktuell ist sie bei den Kleinserienherstellern EdGB aus den Niederlanden und Innolutions aus der Schweiz im Programm. Das 5,8 Kilogramm schwere Modell von Innolutions war bislang für den reinen Adhäsionsbetrieb vorgesehen, wofür die aus einem Metallgehäuse aufgebaute Lokomotive mit

Weiterlesen
Modellbahn FahrzeugeNeuheiten

GartenBahnSchmiede: B4-Wagen aus dem Pinzgau

Die GartenBahnSchmiede aus Österreich widmet sich besonderen Modellen nach schmalspurigen Vorbildern der Alpenrepublik und stellt zum 125-jährigen Jubiläum der Pinzgauer Lokalbahn den vierachsigen Personenwagen der Gattung B4 vor. Das Original misst in der Länge über Puffer 11,95 m und ist mit Außenrahmen und Diamond-Drehgestellen ausgestattet. GartenBahnSchmiede bildet die Wagen 32432 und 3244 nach. Diese B4-Wagen werden in der Baugröße 2 für die 45-mm-Spurweite in Originallänge und korrekter Fensteranzahl sowie schräg angesetzten Türen und mit Halbfensterverglasung angeboten. Die stirnseitigen Anbauteile sind so gestaltet, dass Sie sowohl mit ausklappten Überstiegsblech samt Überstiegsgitter oder bei hochgeklappten Überstiegsblech mit Überstiegsgitter als Abschluss verwendet werden können. Bei der optional erhältlichen Innenausstattung wurden die Sitzgestelle getrennt

Weiterlesen
LGBModellbahn FahrzeugeProfi Plus

LGB: Neue Liefertermine, Capricorn bald vierteilig

Jetzt hat der Capricorn den Sprung auf die Gartenbahn geschafft. Nach ersten Vorausmodellen, die zur Weltrekordfahrt des Originals im Oktober von Märklin gefertigt wurden, liefert LGB aktuell die zweiteiligen Grundeinheiten aus, bestehend aus dem Triebwagen und einem Steuerwagen, die über 14-polige Stecker miteinander elektrisch verbunden sind. Diese Grundeinheit ist beim Gartenbahn Profi bereits im Test-Einsatz – hier fotografiert bei schönstem Sonnenschein, der sich momentan recht rar macht. Die beiden Zwischenwagen sind nach neuester Lieferterminliste vom 11. Mai nun zur Auslieferung im Juni vorgesehen, dann lässt sich die moderne RhB auch in 1:22,5 vorbildgerecht darstellen. Das Flügelzugkonzept ist allerdings mit der Kupplungsattrappe nicht automatisch wie beim Original realisierbar. Ob zwei- oder

Weiterlesen
Gartenbahn ProfiModellbahn Fahrzeuge

Dingler 99 193 – unser allererster Lok-Test

Heute, Mittwoch, 26. April, liegt die neue Ausgabe des Gartenbahn Profi am Kiosk aus – die hier abgebildete Nummer 121 mit der Heftfolge 3/2023. Ein Geburtstags-Heft, das Anlass gibt, mal zurückzublicken – auf den April 2003. Damals ist als Heft 3/2003 die allererste Ausgabe erschienen: 68 Seiten stark, Preis damals: 7,50 €. Seit vergangenem Jahr bezahlen Sie zwar 70 Cent mehr für die Einzel-Ausgabe als vor 20 Jahren, aber Ihr Gartenbahnmagazin erscheint seit Jahren mit einem Basisumfang von 84 Seiten, ist also um 16 Seiten stärker und informativer geworden. Mit diesen Zahlen wollen wir Sie keinesfalls langweilen, möchten aber doch einmal zum Ausdruck bringen, wie preisstabil Ihr Gartenbahn-Magazin geblieben ist.

Weiterlesen
HerstellerModellbahn FahrzeugePiko

Piko: Die Digitalen kommen ins Rollen

Lange hat es mit der Auslieferung zweier G-Modellneuheiten gedauert, weil das neue digitale Herz immer wieder auf sich warten ließ. Sowohl der Gläserne Zug der DB in seiner digitalen Variante (#37331) als auch die Öl-Version der Baureihe 95 DR (#37232) waren bei Piko seit Monaten nicht erhältlich, weil der neue Piko-G-Decoder nicht zugeliefert werden konnte. Im Laufe des Monats November werden beide G-Fahrzeuge an den Fachhandel ausgeliefert, kündigte Piko am Montag an. Die bislang verfügbare analoge Ausführung des Gläsernen Zugs (Test in GBP 1/2022) kann durch den neuen, steckbaren Decoder von Piko nun sehr einfach nachgerüstet werden. Die BR 95 in der Öl-Variante bietet Piko nur in der Digitalversion an,

Weiterlesen
Modellbahn FahrzeugeProfi Plus

Talbot-Schotterwagen: Es war schon einmal…

Piko liefert für die Spur G seit kurzem den Talbot-Schotterwagen aus, quer durch die Baugrößen ein beliebtes Modell. Die etwas gestreckte G-Ausführung stellt der Gartenbahn Profi in seiner Ausgabe 5/2022 vor. Aber, da war doch schon mal was, im großen Maßstab? Tatsächlich, der Blick ins Archiv klärt auf: Vor etwas mehr als 15 Jahren schrieben wir im Beitrag „Feine Wagen“ über ein Kleinserienmodell des Talbot-Schotterwagens. Allerdings handelte es sich um eine maßstäbliche Spur 2-Ausführung für 64 mm Spurweite und nicht um ein G-Modell, das auf 45-mm-Gleis läuft. Angeboten wurde der Spur 2-Schotterwagen von FGB Berlin, vorgestellt in unserer Ausgabe 1/2007. Damals hatte Frank‘s Garten-Bahnen aus Berlin hatte gerade die Filiale

Weiterlesen