18. Mai 2024

Modellbahn

Modellbahn Hersteller, Ausstellungen und Messen

Gartenbahn ProfiModellbahn Fahrzeuge

Schmalspurige DRG-Einheitswagen als Druckprojekt

Noch wenige Tage bis zum Gartenbahntreffen im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen am Wochenende 25./26. Mai – und bis zur Vorstellung eines neuen Leserprojekts durch den Gartenbahn Profi. Die schmalspurigen DRG-Einheitswagen, wie sie museal bei der SOEG in Sachsen erhalten und eingesetzt werden, entstehen als 3D-Modellbauprojekt. Daran sollen auch Modellbauer teilhaben können, die über keinen 3D-Drucker verfügen und wie gewohnt mit Bastelmesser, Feile, Klebstoff und Farbsprays umgehen können. Moderne Modellbautechnik macht es möglich: Die langen schmalspurigen DRG-Einheitswagen entstehen als 3D-Projekt. Was unser Mitarbeiter Wolfgang Thum derzeit in drei aktuellen Folgen des Gartenbahn Profi auf Grundlage früherer Teilesätze von Strauß Modellbahn vorstellt, können Leser des GBP demnächst nachbauen. Schon die ersten zwei von drei

Weiterlesen
LGBRhB

LGB-Liefertermine: Die große Rote zum Sommer

Als Sommerneuheit angekündigt, rollt sie auch schon Beginn des Sommers zu den Fachhändlern, die Ge 6/6 II 706 Disentis-Mustér von LGB. Nach der Epoche VI-Erstausführung als 702 und der grünen Epoche IV-Variante mit Scherenstromabnehmern in Form der Lok 707, legt LGB nun die zweite rote Ausführung auf, und zwar im Zustand der Epoche V. Laut jüngster Lieferterminliste von Mitte Mai 2024 soll das Modell im Juni ausgeliefert werden. Kennzeichen sind die Einholm-Stromabnehmer und die alte seitliche Fensteranordnung an den jeweils rechten Führerstandsseiten mit schmalen Fenstern, wie sie auch das grüne LGB-Modell der 707 aufweist. Die mächtigen Originale prägten mit zwei 1957 gelieferten Prototypen und den 1965 in Dienst gestellten weiteren

Weiterlesen
Modellbahn FahrzeugeNeuheitenRhB

Trainmen.fun kündigt BDt 1731 der RhB an

Trainmen.fun, eine Kooperation von Kiss Modellbahnservice, Gico Model Italia und Fertig Modellbahnen, legt immer wieder Gartenbahnmodelle in Kleinstserien auf, die neben einem hohen Detaillierungsgrad auch die Portion Robustheit besitzen, damit sie auch auf der Gartenbahn ohne Gewissensbisse eingesetzt werden können. Dabei widmet man sich Nischenmodellen, denn der Fertigungsprozess ist auf eine Kundschaft ausgerichtet, die nicht nur die gängigen Fahrzeuge einsetzen möchte. Beim neuesten Projekt, dem bei der RhB als Einzelstück vorhandenen Steuerwagen BDt 1731, konnte der Gartenbahn Profi erste Informationen erhalten und sich das Prototypengehäuse schon einmal näher ansehen. Der Wagenkasten in maßstäblicher Länge ist wie auch der Boden aus Kunststoffplatten gefertigt, Kopf und vorderer Dachbereich im 3D-Druck entstanden, die

Weiterlesen
InnolutionsNeuheitenRhB

Innolutions: Kräftiger Bernina-Triebwagen

Ja, es gibt sie schon, die 50er Triebwagen der Berninastrecke. Zuerst von Scheba, aber das ist lange her. Zuletzt hatte sie Pullman aufgelegt, in Kunststoff-Bauweise. Und nun kommt ein Metallmodell. Nicht von Kiss, sondern von Innolutions. Das Schweizer Bahntechnikunternehmen mit Modellbahnabteilung hat den ABe 4/4 III – also den 50er-Triebwagen – serienreif und wird im bevorstehenden Mai mit der Auslieferung der ersten Modelle beginnen. Der Gartenbahn Profi konnte noch kurz vor Drucklegung der Ausgabe 3/2024 ein erstes Fahrzeug zur Begutachtung und für Testfahrten in Empfang nehmen, dank ein paar Stunden Regenpause sogar draußen. Und wir staunten nicht schlecht, was das Modell des Schlepptriebwagens leistet. Das auf Großserienantrieben von Piko gestellte

Weiterlesen
HerstellerLGB

Wechsel im LGB-Produktmanagement

Vor zehn Jahren, 2014, übernahm er als Produktmanager das Ruder bei LGB und seither wurde er das Gesicht der Märklin-Marke: Andreas Schumann. Der Diplom-Ingenieur begann 1986 bei Märklin in der Konstruktion, war unter anderem Leiter der Konstruktion in Györ. Er gilt als versierter Kenner der Eisenbahnen, ob in Europa oder in den USA, ob sie auf Regel- oder Schmalspurgleisen fahren. LGB-Kunden ist Andreas Schumann von vielen Veranstaltungen bekannt, haben sie nun in Landquart, in Jöhstadt oder in Bertsdorf stattgefunden. Ende April 2024 ist mit diesem Job aus Leidenschaft Schluss, denn Andreas Schumann geht zum 1. Mai „in Rente“, der Tag der Arbeit wird für ihn zum offiziellen Tag des Ruhestands.

Weiterlesen
BoermanModellbahn FahrzeugePiko

Piko G: Goldenes Gleis für die Nohab

Worüber freut sich jeder Modellbahnhersteller? Natürlich auf den Zuspruch der Kunden, der sich in Stückzahlen und somit Umsatz messen lässt. Aber er freut sich auch über Auszeichnungen, quasi das aufmunternde Schulterklopfen. Und weil dieses Schulterklopfen nur im übertragenen Wortsinne geschehen kann, gibt es traditionell Leserwahlen bei Zeitschriften wie dem Eisenbahn Magazin oder der Miba, die seit einigen Jahren unter dem gemeinsamen Dach des Münchner Verlagshauses GeraNova Bruckmann erscheinen und seither gemeinsam die Auszeichnung „Das goldene Gleis“ verleihen. Die Jury: Modellbahner aller Spurweiten, nicht nur Leser, denn die Wahl ist online möglich. Wie vielfältig der Modellbahnmarkt ist, zeigt sich in den vielen Kategorien, in denen 2023 ausgelieferte Neuheiten zur Wahl standen

Weiterlesen
Modellbahn TechnikNeuheitenPiko

Piko: Spur G-Messwagen – Maßband war gestern

Gut Ding will Weile haben, sagt der Volksmund. Und eine ganze Weile hat es gedauert, bis Piko den schon 2022 als Neuheit angekündigten Messwagen für die Spur G (#37841) demnächst ausliefern kann. Die Idee ist nicht ganz neu, Modellbahner der Nenngrößen H0 und TT können Piko-Messwagen schon seit einiger Zeit einsetzen. Ende Mai soll das Warten nun definitiv ein Ende haben. Die Redaktion Gartenbahn Profi kann den Messwagen noch während der Dortmunder Intermodellbau (18.–21. April) in Empfang nehmen, wir werden ihn in den nächsten Tagen gerne detaillierter vorstellen. Ob außen oder innen, mit dem knallgelben Pwg 88, vollgestopft mit Messtechnik, wird es jetzt auch in der Baugröße G möglich, ohne

Weiterlesen
GleiseZubehör

Heyn: Von Schildern bis zur Drehscheibe

Vor einem Jahr gab Sven Binnewald als neuer Inhaber von Modellbau Heyn seinen Einstand bei der Intermodellbau Dortmund. Und regelmäßig erscheinende Neuheiten sorgen dafür, dass das Programm an mehr als die berühmten Kleinigkeiten zur Anlagenausstattung bietet. Highlights an Produktneuheiten vergangener Wochen sind der Lokbausatz „Moppel“ für das Fahrgestell der LGB-Stainz, hölzerne Kipploren im Feldbahnmaßstab 1:13 oder die neu aufgelegte, flache Drehscheibe mit geschlossener 60-cm-Bühne, die wahlweise mit Blechplattenimitation oder in Holzbohlenoptik ausgeführt ist. Die im Außendurchmesser 72 cm große Drehscheibe wird in handbedienter Ausführung oder als Erweiterung mit Schrittmotor und Decoder für den Digitalbetrieb ausgeliefert. Beide Bühnen-Ausführungen der Drehscheibe benötigen dank der niedrigen Aufbauhöhe von 19,5 mm keine Grube in

Weiterlesen
Digitaltechnik

Uhlenbrock: Luisa frischt das LocoNet auf

Sie tragen Namen wie Daisy, Lissy und Marco, die Produktmitglieder der Uhlenbrock-Familie. Und die wächst weiter. Der Bottroper Elektronikhersteller hat kürzlich „Luisa“ ausgeliefert. Was man sich darunter vorzustellen hat, ist im aktuell zur Messe Intermodellbau erschienenen Neuheitenblatt aufgeführt, das Herbstneuheiten 2023 und Frühjahrsneuheiten 2024 vereint. Luisa ist ein galvanischer Repeater mit galvanischer Trennung über Optokoppler, charakterisiert Uhlenbrock das Bauteil. Schon etwas freundlicher klingt die Kurzbeschreibung des Zwecks: Luisa erzeugt einen neuen LocoNet-Zweig und frischt die Signale auf. Kurzum, Luisa ist gleichzeitig LocoNet-Stromeinspeisung und Verteiler. Und wer wissen möchte, wozu man das braucht und vor allem, wer dieses Bauteil sinnvoll verwenden kann, der ist mit dem Beitrag „Universeller Verteiler“ ab Seite

Weiterlesen
HSBLGB

HSB-Jubiläumsfahrt: Nachschlag zur LGB 99 222

Der 27. März, ein Mittwoch – eigentlich ein ungewöhnliches Datum um ein Jubiläum zu feiern, einen Jubiläumszug zum Brocken zu schicken. Vor allem, weil die große Jubiläumsfeier für Volk und Fans doch erst im August steigen soll. Doch genau an diesem 27. März 2024 jährte es sich zum 125. Mal, dass der durchgehende Verkehr auf der Harzquer- und Brockenbahn aufgenommen wurde. Und so trafen in Drei Annen Hohne zwei Sonderzüge, gebildet aus den Wagen des Traditionszuges, zusammen, um gemeinsam zum Brocken zu fahren. 99 6001 kam aus Nordhausen angereist, 99 222 aus Wernigerode, beide mit vielen Ehrengästen an Bord. Wie bereits im Mittwoch-Blog vom 27.3. aktuell und kurz berichtet, hat

Weiterlesen