22. Februar 2024
HerstellerModellbahn FahrzeugePiko

Piko: Die Digitalen kommen ins Rollen

Lange hat es mit der Auslieferung zweier G-Modellneuheiten gedauert, weil das neue digitale Herz immer wieder auf sich warten ließ. Sowohl der Gläserne Zug der DB in seiner digitalen Variante (#37331) als auch die Öl-Version der Baureihe 95 DR (#37232) waren bei Piko seit Monaten nicht erhältlich, weil der neue Piko-G-Decoder nicht zugeliefert werden konnte. Im Laufe des Monats November werden beide G-Fahrzeuge an den Fachhandel ausgeliefert, kündigte Piko am Montag an. Die bislang verfügbare analoge Ausführung des Gläsernen Zugs (Test in GBP 1/2022) kann durch den neuen, steckbaren Decoder von Piko nun sehr einfach nachgerüstet werden. Die BR 95 in der Öl-Variante bietet Piko nur in der Digitalversion an, sodass diese Modellausführung mit dem gegenüber der bekannten Kohle-Ausführung geändertem Kessel jetzt erstmals in den Handel kommt.

Das Original der BR 95 Öl porträtierte der Gartenbahn Profi in der Ausgabe 3/2022 auf den Seiten 6–10: “Auch nach beinahe 45 Jahren Einsatzzeit konnte die Deutsche Reichsbahn (DR) nicht auf die schweren, noch zu preußischen Zeiten konstruierten und ab 1922 gebauten Tenderlokomotiven der DRG-Baureihe 95 verzichten. Um den weiteren Einsatz sichern zu können, wurden ab Mitte der 1960er Jahre einige Maschinen auf Ölfeuerung umgebaut. Erst die Rumänischen Dieselloks der Baureihe 119 machten der Bergkönigin in Thüringen den Garaus. Der Thüringer Modellbahn­hersteller Piko lässt die BR 95 in Spur G als Öl-Lok wieder aufleben”, schrieben wir im Frühjahr 2022. Nun ist es so weit.