Massoth: Schienenverbinder und Rangierkupplung 2.0

Die Rangierkupplung 2.0 soll ab Ende Februar ausgeliefert werden (#8442010 / 2 St. für 109 € UVP)

Massoth war in der jüngeren Vergangenheit mit der Ankündigung von Neuheiten schon eher zurückhaltend und wird das auch so weiter praktizieren. Das teile das südhessische Unternehmen zum heutigen Start der Spielwarenmesse mit, auf der Massoth – wie auch die überwiegende Zahl der anderen Modellbahnhersteller  – nicht (mehr) vertreten ist, jedenfalls nicht 2023. “Die Pandemie und ihre Auswirkungen hat auch vor unserem Familienunternehmen mit dem Mangel an Bauteilen und teilweise exorbitanten Preissteigerungen für Elektronikbausteine nicht Halt gemacht. So kämpfen alle Hersteller bis heute mit der Nichtverfügbarkeit von wichtigen Bauteilen und erheblichen Verzögerungen, was es uns bisher unmöglich gemacht hat, das mit Kundenunterstützung durch eine rege Beteiligung an der Umfrage entwickelte und für den Sommer geplante DiMax LED-Steuermodul (8156900) zur Auslieferung zu bringen. Hier haben wir nun den Start der diesjährigen Gartenbahnsaison im Blick“, teilte Massoth mit.

Auch die Weiterentwicklung und Produktion der beliebten Rangierkupplung zur Version 2.0 (8442010, siehe Abbildung) – nun mit integriertem Decoder – ist schon lange abgeschlossen, lediglich ein fehlerhaft arbeitendes Teil konnte bisher nicht ersetzt werden. Doch inzwischen ist der Fehler behoben und das Massoth-Team beginnt in der ersten Februarwoche mit Produktion und Verpackung, um die vielen Vorbestellungen auszuliefern. Die Teile für die folgende Produktionsserie sind schon länger bestellt und der Hersteller hofft auf eine baldige Verfügbarkeit. Neben dem klassischen Betrieb an einem Funktionsausgang eines Decoders unterstützt die neue Rangierkupplung auch den echten DCC-Betrieb. Selbst wenn am Decoder kein Funktionsausgang mehr frei ist oder der Einsatz an einem Wagen ohne Decoder erfolgen soll, ermöglicht die intelligente Elektronik eine direkte Ansteuerung im DCC-System.

Schmalere Schienenverbinder

Weitere Neuheiten will Massoth künftig nur noch zeitnah zur sicheren Auslieferung ankündigen und sich nicht mehr auf einen Zeitpunkt zur traditionellen Spielwarenmesse-Zeit festlegen. Insgesamt stehen für das Jahr 2023 mehrere Produktneuheiten auf dem Plan. Die ersten Neuheiten werden bereits ab Ende Februar, kurz vor der geplanten Auslieferung, angekündigt. Dazu gehört die nächste Generation des Massoth Spur G Schienenverbinders, der schmaler und somit unauffälliger ausgeführt wird und vorerst in der 19mm-Standardversion erscheint. Die anderen angebotenen Längen und die vernickelten Ausführungen werden Zug um Zug umgestellt. Unsere Abbildungen zeigen ein Vorserienmuster in der Anwendung im Vergleich zum breiteren, bisherigen Schienenverbinder.

Links der neue, schmalere Schienenverbinder von Massoth in 19 mm Länge