24. Februar 2024
Gartenbahn ProfiNeuheitenPiko

Die Nohab von Piko wird ausgeliefert

Pünktlicher geht’s eigentlich nicht mehr, oder sagen wir: Zeitlich knapper ging es nicht mehr, um einen Beitrag über das brandneue Modell der Nohab von Piko noch in die Ausgabe 1/2024 des Gartenbahn Profi zu bringen. Erst am 1. Dezember war das Modell in analoger Ausführung aus der allerersten Fertigungsserie eingetroffen, am Montag früh war das Heft komplett in der Druckerei abgeliefert, schließlich wollen wir auch unser 125. Magazin pünktlich ausliefern. Das bedeutete Wochenendarbeit, aber eine angenehme, denn bei der herrschenden Witterung wurde drinnen zur Probe gefahren und die optische Besprechung findet ohnehin am Schreibtisch statt – unser Bild vermittelt einen kleinen Einblick ins Homeoffice, wo die 73 cm lange Lok sich auf dem Schreibtisch richtig breit gemacht hat. Die Auslieferung des analogen Nohab-Modells durch Piko hat Anfang Dezember begonnen. Was uns an der Detailfülle dieser Lok aufgefallen ist und was auch den neuen Railjet-Steuerwagen auszeichnet: eine mit Schauchattrappen zugerüstete Pufferbohle. Nun steht als nächste Station unserer Musterlok die Modellbahnwerkstatt an. Die Digitalisierung mit Sound ist nachzurüsten, und einen Massoth Rundkesselverdampfer soll die Nohab auch erhalten. Darüber werden wir dann in Ausgabe 2/2024 berichten.

In der Ausgabe 1/2024 berichten wir im Fahrzeugbereich außerdem über den neuen, in Metall gefertigten Harzer Schlepptriebwagen T3 von Kiss, stellen den Borgward Schienen-Lkw von Raab Modellbaustudio vor und haben auch das Baumuster der Faur-Diesellok L45H von Eds GartenBahn zur Probe fahren können.