24. Februar 2024

Nohab

DigitaltechnikMassothNeuheitenPiko

Wie die Nohab brummt und qualmt…

Die Redaktion macht Weihnachtspause – aber wir haben ein paar Beiträge für diesen Blog vorbereitet, die unser Webserver so nach und nach publiziert. Vor ein paar Tagen haben wir an dieser Stelle darüber berichtet, die in der Redaktion eingetroffene analoge Nohab-Diesellok von Piko (vorgestellt in GBP 1/2024) mit digital steuerbaren Funktionen auszustatten und auf bereits verfügbare Produkte zurückzugreifen – das sind hier einer mit einem brandneuen Sound bespielter XLS-Decoder sowie ein Rundkesselverdampfer, beides Bauteile von Massoth. Der von Piko angekündigte Schnittstellen-Decoder, der sehr einfach gegen den im analogen Modell verbauten Brückenstecker auszutauschen ist, war im Dezember noch nicht verfügbar. Frisch auf dem Markt ist dagegen der XLS-Sound von Massoth, den

Weiterlesen
NeuheitenPiko

Piko-Nohab: Nachrüstung mit Sound und Rauch (1)

Wenige Tage, bevor Piko das Interesse der Modellbahner auf die Neuheiten 2024 richtet, lieferte der Sonneberger Hersteller seine Hauptneuheit in Spur G aus: das analoge Modell der Nohab-Diesellok im Warbonnet-Design. Obwohl das Muster nur drei Tage vor Drucklegung der GBP-Ausgabe 1/2024 in der Redaktion eintraf (und das an einem Freitag), haben es die Beiträge über Vorbild und das analoge G-Modell noch ins Heft geschafft. Piko hat auch eine digitale Version mit Sounddecoder angekündigt – aber wir haben unterdessen die Zeit genutzt, das analoge Modell mit anderen Komponenten aufzurüsten, die uns bereits zur Verfügung standen. Dazu trat die Lok die Reise nach Südhessen zu unserem Mitarbeiter Bernd Spiller an, der inzwischen

Weiterlesen
Gartenbahn ProfiNeuheitenPiko

Die Nohab von Piko wird ausgeliefert

Pünktlicher geht’s eigentlich nicht mehr, oder sagen wir: Zeitlich knapper ging es nicht mehr, um einen Beitrag über das brandneue Modell der Nohab von Piko noch in die Ausgabe 1/2024 des Gartenbahn Profi zu bringen. Erst am 1. Dezember war das Modell in analoger Ausführung aus der allerersten Fertigungsserie eingetroffen, am Montag früh war das Heft komplett in der Druckerei abgeliefert, schließlich wollen wir auch unser 125. Magazin pünktlich ausliefern. Das bedeutete Wochenendarbeit, aber eine angenehme, denn bei der herrschenden Witterung wurde drinnen zur Probe gefahren und die optische Besprechung findet ohnehin am Schreibtisch statt – unser Bild vermittelt einen kleinen Einblick ins Homeoffice, wo die 73 cm lange Lok

Weiterlesen