23. Juni 2024
MassothNeuheiten

Massoth: Pantoantrieb mit Höhenbegrenzung

Die Firma Massoth hat am Donnerstag, 8. Februar, ihre Neuheiteninformation 24/02 veröffentlicht. Trotz des laufenden Insolvenzverfahrens laufe der Geschäftsbetrieb weiter, war von Unternehmensseite zu erfahren. Entwicklung und Neuheitenfertigung würden arbeiten, Vertrieb und Service seien wie gewohnt erreichbar. Allenfalls könne es durch komplexere Abläufe zurzeit zu Verzögerungen kommen. Und so kommt nun die Neuheiteninformation erst kurz nach der Spielwarenmesse heraus, doch ist das kein Beinbruch. Denn die angekündigten Produkte sollen im Laufe des Februar oder März nämlich schon lieferbar sein, das ist für Kunden die bedeutsamere Nachricht.

Navigator: Steckbare Funkmodule

Die Neuerungen an den technischen Geräten stecken im Verborgenen. So ist der äußerlich unveränderte Navigator nun serienmäßig mit einem steckbaren Funkmodul 2,4 GHz ausgestattet. Es kann gegen ein als Ersatzteil erhältliches Funkmodul mit der alten 433-MHz-Technik ausgetauscht werden. Massoth begründet diese Funkschnittstelle mit erhöhter Servicefreundlichkeit. Für den Endanwender hat sie den Vorteil, dass man mit dem Ersatzteil Funksender EU Pro (#8133301) einen Navigator ab Fertigungsjahr 2024 auf den alten Funkstandard umrüsten kann, wenn man noch über weitere Navigatoren mit diesem Standard verfügt. Und: Über den 433-MHz-Funkempfänger von Massoth lässt sich der Navigator auch an einer Reihe von Zentralen anderer Hersteller betreiben, wie die seit Heft 5/2020 laufende GBP-Serie über digitale Funksysteme getestet hat.

Pantoantrieb: Ausfahrhöhe begrenzbar

Neues gibt es auch bei Rangierkupplung und Pantographenantrieben zu vermelden. So unterstützt die schon seit 2023 mit Decoder ausgestattete Rangierkupplung jetzt auch die richtungsabhängige Auswertung des Schaltbefehls ein sowie ein automatisches Schließen mit Zeitvorgabe. Erstmals sind die Pantographenantriebe jetzt mit DCC-Decoder ausgestattet und können somit auch ohne Ansteuerungselektronik eingesetzt werden. Der Anschluss an externe Lok- oder Funktionsdecoder bleibt aber möglich. Was die neue Generation dieser Antriebe auszeichnet ist die Möglichkeit, dass die Ausfahrhöhe des Pantographen über die CV-Programmierung individuell eingestellt werden kann. Damit müssen Elektroloks nicht mehr unnatürlich mit Pantos in Ruhestellung gefahren werden, denn es lässt sich ein Betrieb an Fahrleitungen simulieren, wenn beispielsweise nur Masten aufgestellt sind, aber kein Fahrdraht gespannt ist. Eine mechanische Hilfslösung, die beispielsweise durch eine Sperre im Antrieb gesetzt wird oder über ein eingezogener Nylonfaden, können damit entfallen.

 

Nominiert fürs “Goldene Gleis”

Zuletzt noch ein Hinweis: Der Weichenantrieb EVO-S ist für das Goldene Gleis nominiert, eine gemeinsame Auszeichnung von Modellbahnprodukten der Zeitschriften Eisenbahn Magazin, Miba, N-Bahn Magazin und Modelleisenbahner. Nur wer mitmacht, entscheidet darüber, welche Mosdellbahnprodukte die Auszeichnung erhalten. Die Teilnahmemöglichkeit für die Online-Leserwahl ist auf der Massoth-Website verlinkt. Den Profi-Antrieb EVO-X von Massoth, der über Ausstattungsmerkmale wie Herzstückpolarisation, Rückmeldung und Anschluss für eine Weichenheizung verfügt, stellt der Gartenbahn Profi in der kommenden Ausgabe 2/24 vor.