22. Februar 2024

SOEG

Schmalspurbahnen

99 787: Leichtöllok absolviert Lastprobefahrten

Ende Januar fanden an zwei Tagen die Lastprobefahrten der Dampflok 99 787 auf den Strecken der Zittauer Schmalspurbahn statt. Was leistet die auf Leichtölfeuerung umgebaute VIIK? Eine Frage, die angesichts der deutlich verteuerten Lokkohle nicht nur bei der SOEG, sondern auch bei anderen Bahngesellschaften mit regelmäßigem Dampflokbetrieb mit Spannung verfolgt wird (der Gartenbahn Profi berichtete in Ausgabe 2/23 “Kostwechsel für Dampfloks”). Der Umbau erfolgte im Rahmen einer fälligen Hauptuntersuchung. Kernbestandteile der von der Dampflok- und Maschinenfabrik AG (DLM) aus dem schweizerischen Winterthur gelieferten Leichtöltechnik sind die Brennerplatte mit sechs einzelnen Brennern, welche eine hohe Effizienz im Betrieb gewährleisten sollen. Am 30. Januar startete die Lok bei der allerersten Fahrt zunächst

Weiterlesen
DFB FurkaHSBSchmalspurbahnen

Kohle, Kohle und leichtes Öl

Die Dampflokwelt auf schmaler Spur ist im Herbst 2023 in Bewegung. Ein kleiner Überblick, was sich in der Schweiz an der Furka Bergstrecke, in Sachsen und im Harz so ereignet hat. Das Erfreuliche überwiegt. Zweite HG 4/4 in Realp eingetroffen Für die Saison an der Furka Bergstrecke ist es zu spät, aber ein wichtiges Etappenziel ist erreicht: Die aus Schrott neu aufgebaute, natürlich mit Kohle betriebene Zahnraddampflok HG 4/4 708 ist in Realp eingetroffen. Ihre Reise von der SBB-Hauptwerkstätte Utzwil in die Bergwelt am Furkapass hat sie nicht auf der Schiene, sondern auf der Straße angetreten. Zu nächtlicher Stunde ist die Schwesterlok zur 704 Ende September im Depot der Dampfbahn

Weiterlesen
Profi PlusSchmalspurbahnen

Unterstützung für das Zittauer “Boahnl”

Touristische Hinweistafeln an der A4 Dresden–Görlitz sollen der Zittauer Schmalspurbahn Rückenwind geben. Ihrer Aufstellung war ein zähes Ringen vorausgegangen. Doch Schilder sind nicht alles: Schon stehen die nächsten Probleme ins Haus, insbesondere die teuren Rohstoffe, insbesondere Kohle für die Dampfloks (der GBP berichtet in seiner Ausgabe 2/2023). Ab April 2023 droht ein Sparfahrplan. Ob er in der Schublade bleibt, entscheidet sich wohl am 30. März. Hoffnung setzt man auf die ab August einsetzbare 99 787 mit modernster Leichtölfeuerung. Dem Schilderwald an Deutschlands Straßen geht es gut. Hier wird selten im großen Stil abgeholzt, wie derzeit an den Nadelholzwäldern. Im Gegenteil, es werden gefühlt immer mehr Schilder – und das muss

Weiterlesen
Gartenbahn ProfiSchmalspurbahnen

Wenn Lokkohle wie schwarzes Gold kostet

Das Thema Kohle brennt den deutschen Schmalspurbahnen mit regulärem Personenverkehr förmlich unter den Nägeln. Denn der schwarze Brennstoff ist buchstäblich zum schwarzen Gold geworden, seit aus Polen keine Importkohle mehr zur Verfügung steht. Der Gartenbahn Profi recherchierte das Thema für die nächste Ausgabe – und auch der Mitteldeutsche Rundfunk MDR hat das Thema inzwischen aufgegriffen und bei den Harzer Schmalspurbahnen nachgefragt: “Die Harzer Schmalspurbahnen sehen trotz erhöhter Kohlepreise derzeit keinen Grund zur Sorge. Zwar seien die Preise doppelt so hoch wie vor einem Jahr, dafür seien aber die Lieferungen sicher, sagte ein Sprecher. Eine Tonne Steinkohle koste im Moment etwa 600 Euro.” Nach Informationen des Gartenbahn Profi schaufelten die Heizer

Weiterlesen
Schmalspurbahnen

Brücken-Bahnübergang wieder in vollem Betrieb

Ein Bahnübergang mitten auf einer Flussbrücke – Realität in der ostsächsischen Stadt Zittau und eine besondere Gestaltungsidee für eine Gartenbahn, ob nun mit oder ohne Modellgewässer. Das Ungewöhnliche an dieser Brückenkonstruktion ist, dass die Bahntrasse die Straßenfahrbahn genau in der Mitte der Brücke kreuzt. In diesem Jahr musste die marode „Prinz-Friedrich-August-Brücke“ bis auf die Stützpfeiler abgerissen und wieder neu aufgebaut werden, monatelang war der Zugverkehr der SOEG im Baustellenbereich unterbrochen. Seit Juli fahren die Züge wieder ab Zittau Hauptbahnhof ins Gebirge nach Bad Oybin oder nach Jonsdorf mit Umsteigen in Bertsdorf, die Wiederaufnahme des durchgehenden Zugbetriebs wurde unter einer Wasserfontäne gefeiert (siehe GBP 5/2022, S. 26–29). Inzwischen sind die Sanierungsarbeiten

Weiterlesen
LGBModellbahnRhBSchmalspurbahnen

Sachsen und RhB: Herbstneuheiten bei LGB

Wenige Tage vor dem kalendarischen Herbstanfang gibt Märklin am heutigen Donnerstag, 15. September, seine Neuheiten der Marken Märklin, Trix und LGB bekannt. Die offizielle Freigabe der Information ist zwar erst heute für 13 Uhr vorgesehen, aber die wichtigsten Neuheiten sind schon seit Tagen keineswegs verborgen geblieben. Teilweise waren die Neuheiten nämlich schon in Schinznach beim Grossbahnfest zu sehen, teilweise bei der Historik Mobil in Zittau Anfang August.   Neues für Sachsen Bleiben wir zunächst in Sachsen. Für die SOEG gibt es zwei historische, vierachsige Güterwagen als komplette Neukonstruktionen. Sowohl der gedeckte, grau lackierte Vierachser 2056k (#43600), als auch der offene, braun lackierte Museumsgüterwagen OOw (#43601) basieren auf dem gleichen, über

Weiterlesen
Schmalspurbahnen

Zeitreisefilm über die ‘Goldenen Zwanziger’

Dampfloks sind von gestern. Dass sie heutzutage noch fahren, fasziniert Technikbegeisterte wie Eisenbahnfans. Dampfloks schlagen daher eine Brücke vom Heute ins Gestern. Und diesen Blick zurück in die Geschichte pflegt man bei den Zittauer Schmalspurbahnen. In Zittau und an weiteren Orten entlang der Strecke der Zittauer Schmalspurbahn wurden Ende August die Aufnahmen für den neuesten Werbefilm zur Dampfbahnroute Sachsen abgedreht. “Mit der Zittauer Schmalspurbahn im Stil der ‘Goldenen Zwanziger’ auf dem Weg nach Kurort Jonsdorf”, wird dieser Zeitreisefilm heißen. Das ist gewiss kein mitreißender, abstrakter Titel, aber er besagt alles, worum es im Film gehen dürfte: eine Reise mit der Bahn ins Zittauer Gebirge, wie sie sich vor rund 100

Weiterlesen
Schmalspurbahnen

Eine bundesweite Einmaligkeit

Die Zittauer Schmalspurbahn erlebt derzeit einen echten Inselbetrieb, denn mit seit dem Abriss der alten Mandaubrücke ist die über Bertsdorf nach Oybin bzw. Jonsdorf führende Bimmelbahn vom Hauptbahnhof Zittau abgeschnitten. Seither ist der Verzweigungsbahnhof Bertsdorf der Betriebsmittelpunkt der Bahn, dort sind die Lokomotiven der SOEG vorübergehend beheimatet. Die Gleisanlagen vor dem alten Lokschuppen mussten eigens dazu instandgesetzt werden, damit sie für das tägliche Befahren mit einer VII K-Dampflok wieder gerüstet waren. Und weil in Bertsdorf weitere Gleisanlagen benötigt werden, wurde schon im Oktober 2021 das Abstellgleis 4 im Bahnhof Bertsdorf geräumt und die Fahrzeuge des Interessenverbandes der Zittauer Schmalspurbahnen e.V. nach Zittau überführt. Doch das Ende dieses Inselbetriebs ist absehbar.

Weiterlesen