Wenn schon kein Schnee fällt…

Den Spaß, durch frisch gefallenen Schnee fahren zu können, der bleibt uns in Europa in diesem Jahr weitgehend vergönnt. Selbst Mitte Dezember, als Schneefronten und Frost durchs Land zogen, war es dann auf einmal zu viel des Guten, was von oben kam. Auch die Modell-HSB bei Andres Horn litt kürzlich unter der weißen Pracht und musste für einige Tage ihren Betrieb einstellen. Uns unser Mitarbeiter Werner Grundmann (Werner’s Goldene Tipps), der im Westen Kanadas lebt, meldet aktuelle einen halben Meter Schnee im Garten. Da ist von seiner tollen US-/RhB-Anlage (GBP Spezial 2) nichts mehr zu sehen.

Wenn also die Züge ruhen, bleibt Zeit für Muße für andere Dinge. Etwa zum Lesen oder Videos schauen. Für die Lese-Freudigen haben wir im PDF-Archiv unter Profi Plus das Porträt einer kleinen, feinen Innenanlage eingestellt, die wir im Spezial 1 ausführlich porträtiert hatten. Dieses Heft ist seit Jahren ausverkauft, nun können Sie hier – nach dem Beitrag über die US-Waldbahn – ein weiteres Porträt über eine meisterhafte Modellbahn in IIm/G genießen. Titel: Ansichts-Sache.

Andreas Horn hat derweil einen neuen Film in seinem Youtube-Kanal „Hornhausen“ eingestellt. Gedreht wurde beim Gartenbahntreffen 2022 in Oberschwaben – auf einer Anlage, die der Gartenbahn Profi in der Ausgabe 4/2014 porträtiert hatte. Sie gehört Thomas Guter, seines Zeichens auch Museumsbahnlokführer beim Öchsle in Oberschwaben. Normalerweise fahren hier Modellzüge nach Harzer Vorbild. Aber, wie das bei einem Modellbahntreffen so ist, müssen auch andere Vorlieben zum Zug kommen. Ob der Arosa-Express der Rhätischen Bahn, die mächtigen Harzbullen der Harzer Schmalspurbahnen oder auch die VIIK-Neubaulok der sächsischen Schmalspurbahn, sie alle müssen hier ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Man könnte meinen, es handelt sich hier um die berühmte Alpen-Achterbahn der Rhätischen Bahn zwischen Bergün und Preda, denn die Züge müssen sich über Kehrschleifen, Brücken und Viadukte den Berg hoch hinauf zum Endbahnhof kämpfen. Man könnte meinen, es handelt sich hier um die berühmte Alpen-Achterbahn der Rhätischen Bahn zwischen Bergün und Preda, so müssen sich die Züge über Kehrschleifen, Brücken und Viadukte den Berg hoch hinauf zum Endbahnhof kämpfen.

Unseren Leserinnen und Lesern wünschen wir trotz allen Unfriedens in der Welt ein besinnliches Weihnachtsfest.

Link: Zum Video Oberschwaben

Link: Zum PDF-Archiv (ProfiPlus)